Schloss Mirabell in SAlzburg

Marmorsaal, Donnerstiege und Mirabellgarten

Das Schloss Mirabell mit Standesamt ist nicht umsonst eines der beliebtesten Hochzeitsschlösser Europas: Wurde es doch schon vom Erbauer, Fürsterzbischof Wolf Dietrich, als Zeichen ewiger Liebe geschaffen. Er ließ das Schloss außerhalb der Stadtmauern für seine Angebetete und Mutter seiner 15 Kinder, Salome Alt, erbauen und nannte es „Altenau“. Heute ist das romantische Schloss mit seinem beeindruckenden Park eines der touristischen Highlights in Salzburg.

Schloss Mirabell und der Mirabellgarten im Überblick

Sehenswertes im Mirabellgarten:

Sehenswertes im Schloss Mirabell:

Die Geschichte der Erzbischöfe auf Schloss Mirabell

Als Wolf Dietrich, eingekerkert auf der Festung Hohensalzburg, 1612 abdanken musste, übernahm sein Vetter Markus Sittikus das Amt des Erzbischofs und seine Besitztümer - darunter auch Schloss „Altenau“, das er kurzerhand in Schloss Mirabell umbenannte. Seine Freude daran währte nicht lange, denn bereits 1619, nach seinem Tod, zog der neue Erzbischof Paris Lodron in die schönen Gemächer ein. Die Liebe - diesmal zum Schloss Mirabell selbst - ließ ihn neue Befestigungsanlagen errichten, wodurch Schloss und Garten Teil der Stadt wurden. 1653 verstarb der Erzbischof dort, wo er zeitlebens am wohlsten fühlte – in seinem geliebten Schloss Mirabell.

Mirabell – damals und heute

Erzbischof Franz Anton Fürst von Harrach (1663-1727) beauftrage den berühmten Barockbaumeister Lukas von Hildebrandt mit dem Umbau von Schloss Mirabell.

Der Marmorsaal wurde zum prunkvollen Festsaal des Schlosses Mirabell. Hier musizierten schon Wolfgang Amadeus Mozart und seine Schwester Nannerl unter den strengen Augen ihres Vaters Leopold Mozart. Heute finden im Festsaal Trauungen und Konzerte, wie die Salzburger Schlosskonzerte, statt.

Der Garten von Schloss Mirabell wurde um das Heckentheater, das Vogelhaus und den „Zwergerlgarten“ mit seinen grotesken Steinfiguren erweitert.

Der verheerende Stadtbrand von 1818 zerstörte das Schloss fast zur Gänze. Nur der Marmorsaal und die prachtvolle Engelsstiege (oder Donnerstiege) mit den kostbaren Stuckarbeiten von Raphael Donner blieben unversehrt. Peter de Nobile, Direktor der Architekturschule Wien, verlieh Schloss Mirabell sein heutiges Aussehen. Heute befinden sich im Schloss die Amtsräume des Salzburger Bürgermeisters und der Stadtverwaltung.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie Schloss Mirabell auf der rechten Altstadt-Seite in rund 15 Minuten.

Facebook

Unverbindliche Anfrage




0043 662 63900-0

zur Navigation Sprache wählen: DE EN IT ES FR

Navigieren Sie hier:

Schloss Mirabell Salzburg : Mirabellgarten, Marmorsaal
Schloss Mirabell Salzburg : Mirabellgarten, Marmorsaal

Öffnungszeiten Restaurant

Bestpreis-Garantie

Übernachten ab € 108,- im Doppelzimmer inkl. Tiefgarage, Frühstück und WLAN-Internet.

 

nach oben
Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren