Salzburgs Traditionsbetriebe – früher wie heute

25.08.2017

Lernen Sie Salzburger Tradition hautnah kennen

 Damals wie heute. Treffender könnten die zahlreichen Traditionsbetriebe der Stadt Salzburg wohl kaum beschrieben werden. Salzburg liebt die Tracht. Und Salzburg liebt seine Kaffeehaus- und Süßspeisenkultur. Werfen Sie gemeinsam mit uns einen Blick auf die wichtigsten Salzburger Traditionsbetriebe. Denn rund um die Altstadt tummeln sich einige davon.

Das Salzburger Herz schlägt für Trachten

 

In den letzten Jahren wurden die Dirndl immer beliebter. Ob für eine Aufführung der Salzburger Festspiele oder fürs Almrausch-Clubbing besucht – das Dirndl hat seinen Platz gefunden. Auch bei den Herren ist der Stellenwert der Lederhose gestiegen.

Seit ein paar Jahren wird in Salzburg auch wieder eine alte Tradition zelebriert – der Lederhosendonnerstag. In zahlreichen Unternehmen der Stadt wird am Donnerstag Tracht getragen. Einmal pro Monat findet ein Meet-&-Greet-Event anlässlich des Lederhosendonnerstags statt.

„Tracht“ kommt vom Wort „tragen“ und meint im eigentlichen Sinne Kleidungsstück. Das „Dirndl“ beschrieb früher die Bekleidung der einfachen weiblichen Bediensteten („Dirn“ = Mädchen). In den letzten Jahren wurde die Tracht wiederentdeckt. Nicht nur ist so ein Dirndl unheimlich bequem, es setzt jeden Frauenkörper perfekt in Szene. Mit Verzierungen und Materialien ist es auch möglich, aus dem einfachen Dirndlkleid ein elegantes Festkleid zu zaubern. Mittlerweile gibt es auch herrliche Brautmoden-Modelle.

Die wichtigsten Trachten-Betriebe

Die beliebte und belebte Altstadt Salzburgs ist ein gutes Pflaster für Traditionsbetriebe. Neben kulinarischen oder handwerklichen Betreiben, wie wir sie schon vorgestellt haben, gibt es eine Vielzahl an „trachtigen“ Anbietern. Ein Blick hinter die Kulissen zeigt, mit welcher Leidenschaft an den einzelnen Stücken gearbeitet wird. Der Bogen spannt von traditionell und elegant bis verspielt und modern.

Trachtenmode Lanz

Der Name „Lanz“ hat große Bedeutung in Salzburg. Nicht nur, dass der Betrieb seit den 1920er Jahren die Salzburger Trachten-Landschaft mitgestaltet. Im US-amerikanischen Raum gibt es sogar das Wort „lanzy“. Dahinter steckt die Verbindung aus österreichischer Tradition und Qualität.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 09:30 bis 18:30 Uhr; Samstag, 09:30 bis 17:00 Uhr

Alle Details zur Trachtenmode Lanz …

Jahn-Markl Trachten

Das Gründungsjahr dieses Betriebs ist 1408 (!). Ursprünglich wurden hier lederne Strümpfe hergestellt. Langsam kamen Jagd- und Adelsgewänder hinzu. Große Namen trugen die Unikate von Jahn-Markl: Marlene Dietrich, Picasso, Stefan Zweig und die Trapp-Familie schätzten die Qualität dieser Trachten. Ein Besuch in diesen vier Wänden ist somit ein ganz besonderes Erlebnis!

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 09:30 bis 18:00 Uhr; Samstag, 09:30 bis 15:00 Uhr

Alle Details zu Jahn-Markl Trachten …

Das Salzburger Heimatwerk

Das Heimatwerk befindet sich im historischen Gewölbe der Neuen Residenz. Seit 1946 besteht die Aufgabe darin, die Salzburger Kultur zu vermitteln. Sei es das Adventsingen oder die Herstellung von maßgeschneiderten Trachten-Unikaten – hier wird Tradition gepflegt und weiter entwickelt!

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 09:00 bis 18:00 Uhr; Samstag, 09:00 bis 17:00 Uhr

Schmökern Sie in der bunten Vielfalt des Heimatwerks …

Amadeo-Tipp: Auf der Internet-Seite des Salzburger Heimatwerks erfahren Sie viel über die Bedeutung der Tracht für den Salzburger!

Nähere Informationen zur Geschichte des Dirndls …

Der Grundstein der Salzburger Kaffeehauskultur – das Café Tomaselli 

Eine beinahe ebenso wichtige Rolle wie die Tracht spielt der Kaffee. Denn auch die Kaffeehaustradition hat einen festen Bestandteil in der Geschichte der Festspielstadt, die bis ins Jahr 1700 zurückreicht. Und die Kaffeehauskultur der Stadt noch 2017 prägt.

Wussten Sie etwa, dass das älteste Kaffeehaus Österreichs in Salzburg zu finden ist? Im Café Tomaselli genießen Sie auch heute noch Melange, Häferlkaffee oder Cappuccino. Traditionell – wie auch schon im Gründungsjahr – werden diese auf einem kleinen Silbertablett mit einem Glas Wasser und Zucker serviert.

Mehr über das Café Tomaselli erfahren …

Das Zuhause der Original Salzburger Mozartkugel – die Konditorei Fürst

Wenn Sie in den Genuss der Original Salzburger Mozartkugel kommen möchten, sollten Sie der Traditionskonditorei Fürst an einem ihrer vier Standorte in der Stadt Salzburg unbedingt einen Besuch abstatten.

Als Paul Fürst die Konditorei im Jahr 1884 gründete, konnte noch niemand ahnen, dass dieser nur sechs Jahre später die berühmteste Salzburger Praline erfinden würde. Marzipan, Pistazie, Nougat und dunkle Schokolade und schon war die berühmteste Süßspeise, neben den Salzburger Nockerln, der Stadt geboren. Nur 15 Jahre später erhielt Konditor Paul Fürst bei einer Pariser Ausstellung sogar eine Goldmedaille dafür. Und noch heute wird die Original Salzburg Mozartkugel noch nach eben diesem Rezept hergestellt.

Mehr Informationen zur Konditorei Fürst …

Der Inbegriff der „einzigartigen Sacher-Philosophie“ – das Hotel Sacher Salzburg

Das Luxus-Hotel direkt an der Salzach zählt zu den geschichtsträchtigsten Hotels Salzburg und ist Teil des UNESCO Weltkulturerbes „Historisches Zentrum der Stadt Salzburg“. Ab Mitte des 19. Jahrhunderts als „Hotel Österreichischer Hof“ geführt, ging das Hotel im Jahr 1988 in den Besitz der Familie Sacher über. Im Jahr 2000 erfolgte dann die Namensänderung von „Hotel Österreichischer Hof“ zu „Hotel Sacher Salzburg“.

Bestellen Sie bei einem Besuch im Traditionshotel unbedingt ein Stück der berühmten Sachertorte! In den geschichtsträchtigen Räumlichkeiten des Luxus-Hotels ist dies ein Genuss für alle Sinne …

Mehr über das Hotel Sacher Salzburg erfahren …

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
5.053
Salzburgs Traditionsbetriebe – früher wie heute
amadeohotel von amadeohotel

Schlagworte: , , ,

Facebook
RSS Feed abonnieren

Unverbindliche Anfrage




0043 662 63900-0

zur Navigation Sprache wählen: DE EN IT ES FR

Navigieren Sie hier:

Hotel Salzburg : Hotel Salzburg Stadt : Seminarhotel, Stadthotel
Hotel Salzburg : Hotel Salzburg Stadt : Seminarhotel, Stadthotel

Grüner, moderner, nachhaltiger - ab Herbst 2017!

Bestpreis-Garantie

Übernachten ab € 108,- im Doppelzimmer inkl. Tiefgarage, Frühstück und WLAN-Internet.

 

nach oben