Drei besondere Zeichen für den Frühling in Salzburg

22.02.2017

Woran Sie erkennen, dass der Frühling naht

Der Frühling steht vor der Tür! Mit der Natur erwacht auch die Stadt Salzburg nach dem Winter zu neuem Leben. Die Anzeichen dafür sind jedes Jahr aufs Neue ein Grund zur Vorfreude. Mildere Temperaturen, längere Tage und auch der berühmte „Salzburger Schnürlregen“ gehören dazu. Und natürlich jene Vorboten, die den Frühling in Salzburg so einzigartig machen.

Und wieder andere, die gar nicht auf den ersten Blick als Frühlingsfreuden zu erkennen sind. Wir verraten Ihnen heute, welche besonderen Zeichen in Salzburg den freudigen Auftakt in den Frühling bedeuten.

1. Es blüht, es blüht … der Mirabellgarten 

Der Mirabellgarten ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Salzburgs – seiner bunten Blumenpracht sei Dank! Nachdem Touristen wie Einheimische im Winter für einige Monate auf den prächtig blühenden Anblick verzichten mussten, ist die Freude über den Frühling umso größer. Rund 35.000 Pflanzen, hauptsächlich Stiefmütterchen in allen Farben, werden dazu jährlich in mühevoller Handarbeit frisch gepflanzt. Dazu schlüpfen tausende Narzissen, Tulpen und Kaiserkronen, die bereits im vergangenen Herbst gepflanzt wurden, aus der Erde. Ein Hoch auf die fleißigen Gärtner!

2. Noch mehr Blüten: die Magnolien am Makartplatz

Wer im Frühling nach Salzburg reist, darf sich wahrlich glücklich schätzen! Denn zwischen April und Mai ist am Makartplatz ein Schauspiel zu beobachten, dass zu den heimlichen Jahres-Highlights der Salzburger zählt: das erblühen der Magnolienbäume. Da wird schon einmal ein kleiner Umweg gemacht, um zu sehen, ob die grünen Knospen endlich aufgesprungen sind. Wenn es dann soweit ist, gibt es kein Halten mehr: Dann sind die pink leuchtenden Magnolienbäume mit der prunkvollen Dreifaltigkeitskirche im Hintergrund für einige Wochen das wohl meist fotografierte Motiv der Mozartstadt.

3. Achtung, Baumpflege!

Ein weniger schönes, dafür umso wichtigeres Frühlingsanzeichen in Salzburg ist das Ausrücken der Baumschneider. Unter dem Stichwort „Baumpflege“ rückt jeden Frühling ein siebenköpfiges Team des Gartenamtes aus. Ihr Ziel: die 21.000 Bäume – die meisten davon sind Birken – auf öffentlichem Stadtgrund auf ihren Gesundheitszustand und ihre Verkehrssicherheit zu überprüfen. In schwindelerregenden Höhen entfernen die starken Männer abgestorbene Äste und schneiden instabile Baumkronen zurecht. Auch wenn das zunächst etwas kahl aussehen mag – umso schöner erblühen die Bäume danach. Und umso größer ist die Frühlingsfreude der Salzburger.

Feiern Sie mit uns den Frühling in der Stadt Salzburg und lernen Sie jetzt im Amadeohotel-Blog die schönsten Frühjahrs-Events der Mozartstadt kennen!

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (4 votes cast)
5.054
Drei besondere Zeichen für den Frühling in Salzburg
amadeohotel von amadeohotel
Facebook
RSS Feed abonnieren

Unverbindliche Anfrage




0043 662 63900-0

zur Navigation Sprache wählen: DE EN IT ES FR

Navigieren Sie hier:

Hotel Salzburg : Hotel Salzburg Stadt : Seminarhotel, Stadthotel
Hotel Salzburg : Hotel Salzburg Stadt : Seminarhotel, Stadthotel

Öffnungszeiten Restaurant

Bestpreis-Garantie

Übernachten ab € 108,- im Doppelzimmer inkl. Tiefgarage, Frühstück und WLAN-Internet.

 

nach oben